Startseite » Aktuelles » Nachbericht: Aktionstag "Faszination Technik" im Q…

Über uns  |  Partner  |  Kontakt |

  Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Faszination Technik Klub
Aktionstag "Faszination Technik" 2014

Nachbericht: Aktionstag "Faszination Technik" im Quarree Wandsbek Markt

Mit Flugsimulatoren, Experimenten, Dampfmaschinen und Piloten (Für Kinder & Jugendliche)

07.12.2013

Technikbegeisterte Kinder und Jugendliche erwartete am Sonnabend, den 4. Januar 2014, ein buntes Programm:  Der Faszination Technik Klub verwandelte das Quarree Wandsbek Markt von 10 bis 20 Uhr in ein Labor, in dem die Themen Fliegen, Schifffahrt/Schiffbau und Elektrotechnik unter die Lupe genommen wurden.
Das eigene Fliegerische konnte an einem mobilen Flugzeugcockpit von Flightdecksystems und einem Flugsimulator vom Hamburg Airport ausprobiert werden, verschiedene Stationen von der HAW Hamburg, der TU Hamburg-Harburg, dem Science Lab, dem Fledermauszentrum Bad Segeberg und SMBG BELUGA luden zum Experimentieren oder Basteln ein. Die Ju 52 Freunde waren mit einem großen Exponat vor Ort und stehen Rede und Antwort. Am Stand von Airbus wurden zudem Kofferanhänger genietet. Auszubildenden und Studenten von Lufthansa Technik und Airbus konnten rund um das Fliegen Löcher in den Bauch gefragt werden. Das Hafenmuseum informierte über das Thema Dampfkraft, zeigte, wie ein Schiffsrumpf mit Containern richtig beladen wird und bastelte mit den Kindern Papierschiffe. Hamburg Wasser war mit einem Wasserkreislauf vor Ort, der Faszination Technik Klub informierte über die geplanten Veranstaltungen im Jahr 2014 und PRO TECHNICALE stellte sein Programm vor.

An unserem Stand konnte man die Karten für die Vorlesungsreihe umsonst bekommen und sogar einen gewünschten Praxistag gewinnen! Man musste nur kurz eine Frage beantworten: "Wie stellst Du Dir das Fliegen in der Zukunft vor?" Wir haben die besten Ideen ausgesucht (wird ständig aktualisiert):

Ich stelle mir das zukünftige Fliegen so vor:
Es wird nicht mehr mit Kerosin betrieben, sondern mit Bio-Kerosin welches z.B. aus Algen gewonnen wird. Auch wird durch dem dann leichten Bau der Flugzeuge Gewicht gespart, welches es ermöglicht, mit Solarenergie zu fliegen. Das Fliegen mit (wenn bei Flugzeugen in Zukunft möglich) abgeschwächten magnetoplasmadynamischen Antrieben (MPD-Antrieben) oder Schallantrieben wäre in der Zukunft vielleicht möglich. Antrieb durch das Erzeugen von hoher Hitze unter den Flügeln und durch das immense Ausspeien von Luft bei Luftdruckdüsen und keinen Kerosindüsen wären einen Versuch wert.
(Max, 12 Jahre)

In der Zukunft fliegen die Flugzeuge schneller und werden durch Strom angetrieben. Der wird vor dem Start in großen Akkus gespeichert. Die Flugzeuge werden von Robotern gesteuert. Für schnelle Flüge werden kleine Flugzeuge eingesetzt, da man sie leichter beschleunigen kann. Große Flugzeuge werden für Transporte genutzt. Die Flugzeuge machen keine Abgase mehr - durch den Strom.
(Erik, 8 Jahre) 

In Zukunft kann jeder Mensch fliegen wann und wo er will. Es gibt 1-Mann-Fluggeräte, die mit Biogas fliegen. Über ein Koordinatensystem sind die Flugtrassen festgelegt.
(Louis, 9 Jahre)

Ich stelle mir Fliegen in der Zukunft vor, dass man Supraleiter entwickeln könnte, die auch bei Zimmertemperatur Magneten schweben lassen könnten.  Also wären Flieger, wie Magnetschwebebahn. 
(Henry, 8 Jahre)

Die Flugzeuge werden bequemer und sparsamer im Verbrauch. Als Kraftstoff wird Wasserstoff benutzt.  Der Werkstoff Aluminium wird in der Zukunft durch neue, leichtere Materialien ersetzt. Anstatt zwei Flügel wird einer sein, der durch das Flugzeug durchgeht. Die Triebwerke werden besser und am Leitwerk des Flugzeugs montiert.
(Vincent, 10 Jahre)

Ich stelle mir das Fliegen so vor, dass in den Sesseln eine Massage eingebaut ist. Und im Flugzeug ist ein Min-Zoo.  Dann stelle ich mir noch verschiedene Abteile vor, z.B.: Dschungel, Märchen, Wasser… und ein Toben-Raum für die Kinder  und ein Entspannungsraum für die Erwachsene und viel, viel mehr Platz!
(Zoe, 10 Jahre)

Die Flugzeuge werden ganz schmal sein und leise sein. Sie können höher fliegen, kosten nicht so viel Geld, werden günstiger produziert. Flugzeuge können elektrisch aufgeladen werden.
(Tobias, 9 Jahre)

Dass man mit Wasserstoff fliegen kann, damit die Umwelt nicht verpestet wird. Dass es vor dem Antrieb einen Schutz gibt, damit kein Vogel rein steigt. Dass die Kabinen an den Sitzen Fernseher haben. Dass die Küche einen Koch hat.
(Tom, 11 Jahre)

Ich bin noch nie geflogen, deshalb weiß ich nicht wie es in einem Flugzeug aussieht. Vorstellen tue ich es mir so: Die Fenster sind größer, die Flügel kürzer. Und dass man sich öfter das Cockpit anschauen kann.
(Sina, 10 Jahre)

Ich stelle mir ein Flugzeug vor, mit einem super schnellen Motor, der bessere Zahnräder hat, die anders gestaltet werden. Wenn die Zahnräder anders sind, dann kann es schneller werden. Und dass die Motoren so wenig Treibstoff brauchen. Ich stelle mir vor, dass die Flugzeuge mit Haihauteffekt gebaut werden.
(Collin, 8 Jahre) 

Fliegen ohne Umweltverschmutzung und automatisiert. Es gibt voreingestellte Flugbahnen, die vom Flugzeug automatisch geflogen werden. Individuelles Fliegen mit Düsen-Rucksack in einer Kapsel auf Knopfdruck mit automatischer Bahnerkennung. Fliegen mit Überschallgeschwindigkeit für Passagierflugzeuge. 
(Nikolai, 8 Jahre)

Man gibt ein, wo man hin will, ein Roboterarm nimmt einem das Gepäck ab. Wenn das Flugzeug gelandet ist, gibt der Roboterarm das Gepäck raus. Aus einem Lautsprecher kommt es raus, dass man gelandet ist. Im Flugzeug ist alles wie in einer Luxusvilla.
(Luka, 8 Jahre)


 

Veröffentlicht von: Lukasz Soltysiak

 
© 2008 - 2017 Faszination Technik | HIW Hamburg Invest Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH | realisiert von dot • media